Happy Queer Year!

IMG_3407

2018, so fühlst du dich also an.

Ich bin zugegebenermaßen immer super skeptisch, was klassische Neujahrsvorsätze angeht. Trotzdem möchte ich dieses Jahr irgendwas für mich tun. Vor zwei Jahren war es das Avatar- Projekt, letztes Jahr eher unfreiwillig das Erkennen und Bearbeiten nachhaltig in mir wirkender Traumata. Well, life is shitty sometimes.

Dieses Jahr will ich mal versuchen, jedem Monat ein Thema zu geben. Irgendwas hat das auch mit meiner Spiritualität zu tun, über die ich im Netz seit einigen Jahren nichts mehr schreibe. Warum? Es ist ein gefühltes zwischen den Stühlen sitzen, nirgendwo reinpassen, auch viel in Frage stellen. Mal wieder. Trotzdem, da ist etwas in mir, immer noch, immer wieder. Das Gefühl ist hier ganz gut getroffen:

Und naja, der Januar startet mit “Schönheit”. Da gibt es ganz schön viel zu tun.

Leave a Reply